Home Über uns Persönlichkeit und Verhalten China Competence Center Akademie Datenschutzerkl√§rung
 

Konflikt Management

Risiko oder Chance?
Konflikte regeln
Streitigkeiten vermeiden

Wenn Sie mit anderen Menschen umgehen, werden Sie früher oder später lernen müssen, Konflikte zu regeln. Ein Konflikt ist dabei nicht grundsätzlich negativ zu beurteilen, sondern resultiert aus unterschiedlichen Positionen. Weil jeder Mensch eine eigene Sicht der Dinge hat , sind Meinungsverschieden-heiten vollkommen alltäglich und normal. Leider werden Konflikte sehr oft negativ interpretiert. Es sind die emotionalen und zwischenmenschlichen Aspekte, die Kontroversen oft eskalieren lassen und zur Folge haben, dass aus Meinungsverschiedenheit Streit wird. Konflikte haben in der Regel für mindestens eine der beteiligten Parteien eine hohe emotionale Bedeutung.

Ungeregelte Konflikte können weiter eskalieren und damit die Effizienz einer ganzen Organisation bedrohen. Die Fähigkeit, Auseinandersetzungen zu regeln, ist daher eine Management-Kompetenz von herausragender Bedeutung. Ist die erfolgreiche Regelung von Konflikten schon in einem `normalen´ Arbeits-umfeld von großer Bedeutung, wird sie insbesondere in einem interkulturellen Arbeitsumfeld überragend wichtig. Konflikte er-halten hier eine zusätzliche Dimension kultureller Mißverständ-nisse. Es ist jedoch gerade diese weitere Dimension, die oftmals stark unterschätzt wird.

Zielgruppe:

Alle Mitarbeiter und Führungskräfte, die in ihrem Arbeitsalltag mit Konfliktsituationen konfrontiert sind, profitieren von diesem Seminar.

Lernziele:

  • Sie verstehen Konflikte als normale und sogar notwendige Bestandteile ihrer täglichen Arbeit.
  • Sie analysieren Konflikte und lernen, zwischen inhaltlichen Positionen und den Menschen, die diese vertreten, zu unterscheiden.
  • Sie verstehen die Auswirkungen verschiedener Persönlichkeitsstrukturen und unterschiedlicher Kulturen auf Konflikte und trainieren deren Regelung.
  • Sie analysieren Ihre eigene Rolle in tatsächlichen Konfliktsituationen.
  • Sie wenden Methoden der Konfliktmoderation erfolgreich an.  Sie moderieren zwischen Konfliktparteien und lernen, die Argumente und Emotionen hinter den verschiedenen Positionen zu verstehen.

 

 
  Home >